Aktuelles / Agenda

Portrait Altertumswissenschaften PERSPEKTIVEN

Die Studieninfozeitschrift PERSPEKTIVEN überarbeitete ihre Darstellungen der Altertumswissenschaften, in der neu unser Mitglied Jürg Rohner portraitiert/interviewt wird. (Link zum Artikel)

Vorankündigung 105. Jahresversammlung und Fach-Rahmenlehrplan-Podium

In diesem Jahr führen wir unsere Jahresversammlung ausnahmsweise erst am Tage nach der Delegiertenversammlung des VSG durch, und zwar am Samstag, 26. November 2022 in Fribourg (Universität). Im Anschluss an unsere Jahresversammlung folgt ein RLP-Podium, das den direkten Austausch mit der Arbeitsgruppe Fach-Rahmenlehrplan Alte Sprachen (FRLP AS) sowie dem SAV-Vorstand, aber auch mit GR- und L-Lehrpersonen aus anderen Kantonen und Sprachregionen ermöglichen soll.

10:15 – 11:00 Jahresversammlung 

11:15 – 15:15 Fach-Rahmenlehrplan-Podium

11:15 – 12:00   Einführung sowie Präsentation der Arbeitsgruppe FRLP AS 

12:00 – 12:45   Apéro riche

12:45 – 14:15   Diskussion in Gruppen

14:15 – 14:30   Kaffeepause

14:30 – 15:15   Präsentation der Hauptdiskussionspunkte; Abschluss

Genaueres hierzu werden Sie Ende Oktober unserem Bulletin entnehmen können.

für den SAV, der Präsident, Martin Stüssi 

Le canton de Vaud a lancé un vaste Plan d’action pour la valorisation des langues anciennes, courant sur les années 2021-2025.

En novembre 2021, Cesla Amarelle, la Conseillère d’État du canton de Vaud chargée du Département de la formation, de la jeunesse et de la culture, a lancé un vaste Plan d’action pour la valorisation des langues anciennes, courant sur les années 2021-2025. Ce plan d’action comprend plusieurs axes visant à renforcer l’attractivité de l’apprentissage des langues anciennes entre autres par le biais 

  • de la formation des enseignant·e·s du Cycle 2,
  • d’un concours cantonal de langues anciennes au secondaire I,
  • d’un enseignement de la culture antique au niveau du secondaire II en plus des cours de latin et de grec,
  • d’une valorisation des liens entre les langues anciennes et le numérique,
  • d’un soutien pour les visites du patrimoine archéologique cantonal.

La mise en oeuvre du plan d’action est assurée par une déléguée aux langues anciennes (Emilie.Suter@eduvaud.ch) et une commission de coordination, composée d’enseignant·e·s des secondaires I et II, de directeurs d’établissements, de représentant·e·s de l’Université et de la HEP. 

Lateintag.ch

Stellungnahme des SAV zur WEGM (September 2021)

Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität (WEGM) – Teilprojekt Rahmenlehrpläne (RLP)

Offizielle Stellungnahmen des SAV zu den Transversalen Bereichen, der Maturitätsarbeit sowie zu den Fachrahmenlehrplänen L und GR

WEGM: MAR/MAV – Fachverbände mit sprachlich orientiertem Schwerpunktfach (ASPE, SAV, VRUS) positionieren sich gegen fixe Gliederung des Gymnasiums 

Mit grösster Besorgnis haben die Fachverbände ASPE (Spanisch), SAV (Latein + Griechisch) und VRUS (Russisch) als Fachverbände mit sprachlich orientiertem Schwerpunktfach die Empfehlungen der Expertengruppe hinsichtlich der möglichen Struktur des Gymnasiums (MAR/MAV; Artikel 9, Vorschlag 2) inklusive der fixen Gliederung des Gymnasiums zur Kenntnis genommen und sich daher gemeinsam, aber mit fachverbandsspezifischen Positionspapieren an die an der WEGM beteiligten wichtigsten Gremien gewandt, mit dem Ziel, dass die aufgeführten Argumente in die weiteren WEGM-Diskussionen einfliessen werden.


Illustration: Bijou antique, Villa Giulia, Rome. Photo: Isabela Grigoraș

Ad libitum.

La dernière Newsletter a été envoyée en janvier de cette année, accompagnée par une image des Muses. Nous ne savions pas combien nous aurions besoin d’inspiration dans les mois à venir pour faire face à la situation extraordinaire de la pandémie !

La Newsletter no. 17 avait été préparée cet automne – et finalement pas envoyée jusqu’aujourd’hui, car au fur et à mesure que nous rassemblions les informations sur les activités et manifestations, il fallait à nouveau les enlever, pour des raisons que vous connaissez.

Beaucoup de spectacles avec une composante “antique” avaient été annoncés dans les théâtres suisses, mais en ce moment incertain il nous semble plus prudent de ne pas les signaler. Peut-être vaut-il la peine de rappeler la phrase de Thomas a Kempis:

In omnibus requiem quaesivi, et nusquam inveni nisi in angulo cum libro.

Nous incluons en revanche le lien au bel article de Massimo Cè, le nouveau boursier suisse auprès du ThLL, sur le mot Corona.

Wortweise: Corona vor Corona

Bevor „Corona“ wie aus dem Nichts zum Kurznamen für das Virus Covid-19 wurde, trug das Wort bereits viele verschiedene Bedeutungen. Über das bewegte Leben von corona in der römischen Antike berichtet Massimo Cè, Stipendiat der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften beim ThLL.

Mexikanisches Lagerbier, Sternbild am Nordhimmel, frühchristliche Märtyrerin, Ruhepunkt in der musikalischen Notation… diese Bedeutungen trug das Wort bereits, als „Corona“ Anfang dieses Jahres wie aus dem Nichts zum Kurznamen des für die Jahrhundertpandemie Covid-19 ursächlichen Virus wurde. Trotz ihrer Plötzlichkeit ist eine solche Verschiebung des Bedeutungsfeldes für corona, wie für viele aus dem Lateinischen ins Deutsche entlehnte Wörter, nichts Neues. Lange vor Corona hatte corona nämlich bereits in der römischen Antike ein überaus bewegtes Leben…

Weiterlesen: https://badw.de/die-akademie/presse/news/einzelartikel/detail/wortweise-corona-vor-corona.html

ZAZH-Ferienkurs Latein I                                        3-6 mai 2021

Der ZAZH-Ferienkurs Latein I „Die spinnen die Römer, oder Wie man in Sandalen ein Weltreich erobert“ für Jugendliche der 1. bis 3. Stufe der Sekundarschule wurde auf den 3.-6. Mai 2021 verschoben. Anmeldetermin: 28. Februar 2021

Masques et Théâtre                                                   16 octobre 2020 – 11 avril 2021

L’exposition Masques et Théâtre révèle les trésors de la Fondation Martin Bodmer dans le domaine du théâtre, de l’Antiquité grecque jusqu’au XXe siècle, et les fait dialoguer avec les masques de Werner Strub.

Fondation Martin Bodmer, Route Martin-Bodmer 19, 1223 Cologny

https://fondationbodmer.ch/expositions-temporaires/

Le temps et moi                                                         Jusqu’au 18 avril 2021

À l’époque romaine, les douze heures de la journée étaient élastiques : divisant la durée entre l’aube et le crépuscule, elles variaient avec les saisons. Depuis la révolution industrielle et l’essor des transports, le monde est à l’heure et l’heure dure 60 minutes de 60 secondes chacune, exactement et en tout temps.

Musée romain de Lausanne-Vidy, Chemin du Bois-de-Vaux 24, 1007 Lausanne

https://lausanne-musees.ch/fr_CH/expositions/le-temps-et-moi

Rédaction: karin.schlapbach@philologia.ch

Tipp: ICT für den Fernunterricht

Die Website ICT im Altsprachlichen Unterricht unterstützt Lehrpersonen, indem sie Informationen und Einschätzungen der Autoren zu wichtigen Themen (z.B. Einsatz von Lernvideos), zu bestimmten Unterrichtssituationen (z.B. Kollaborieren) oder zu ausgewählten Tools (z.B. Quizlet) bietet.

Wortwolke in der Form eines Tempels.

Medienmitteilungen

Weiterbildung

Bulletin

Newsletter

DE