Weiterbildung

-Webpalette: Überblick über das Kursprogramm der verschiedenen Anbieter
-Archiv mit den bisherigen Weiterbildungen

Die Abstandsempfehlungen gelten nach wie vor und müssen im Schutzkonzept des Betriebs berücksichtigt werden. Wo dies jedoch nicht immer möglich ist, etwa in Lokalen, wo getanzt wird, müssen die Besucher Namen und Adresse hinterlegen, um im Fall einer Infektion die Kontaktaufnahme mit Personen, die möglicherweise angesteckt wurden, zu gewährleisten.

Welches sind die Kriterien, ob dies möglich ist oder nicht? Kann ein Veranstalter auch ganz einfach sagen, dass es ihm aus kommerzieller Sicht nicht möglich ist, seinen Club mit eingeschränkter Besucherzahl zu öffnen?

Ja, das kann ein Grund sein. Die Abstandsempfehlungen gelten aber weiterhin und müssen im Schutzkonzept umgesetzt sein. Auch ist zu bedenken: Wenn aus wirtschaftlichen Gründen auf effektive Gesundheitsschutzmassnahmen verzichtet wird und sich hieraus zahlreiche Infektionsfälle ergeben, werden die zuständigen kantonalen Behörden das Lokal rasch unter die Lupe nehmen, auch reputationsmässig ist ein solches Vorgehen hoch riskant.